Home | Profil | Beratung | Training | Fotografie | Kontakt
Coaching - Training - Fotografie  
  Blickwechsel - Maike Schmidt  
Impressum / Datenschutz | Sitemap

Leitungsfortbildung | Kommunikation, Moderation, Präsentation
Teamentwicklung | Persönlichkeitsentwicklung | Work-Life-Balance
Beratungsmethoden

 

Kommunikation, Moderation, Präsentation  

Konflikt als Chance - Kritik sachlich äußern, Konflikte wertschätzend lösen

Nicht jeder Konflikt muss schädlich sein, sondern Differenzen und Meinungsverschiedenheiten können durchaus Nutzen bringen. Die folgenden Argumente begründen, warum von Konflikten wichtige Impulse und positive Entwicklungen ausgehen. mehr ...

Konflikte führen Klärungsprozesse herbei und brechen festgefahrene Strukturen auf.
Konflikte sorgen für Veränderungen und verhindern Stillstand.
Teams, die trotz Meinungsverschiedenheiten gelernt haben, fair miteinander umzugehen, können sich zu Höchstleistungen motivieren. Dies ist ein lohnenswerter Beitrag zur Verbesserung des Zusammengehörigkeitsgefühls.

Ziel ist es, schwierige Gesprächssituationen und Konflikte als Chance zu erkennen und dazuzulernen. „Nicht der Konflikt ist das Problem, sondern die mangelnde Fähigkeit mit ihm umzugehen.“

Methoden
  • 4 Ohren-Modell
  • Win-Win Situationen
  • Feedback
 

Erfolgreiche Gesprächsführung und Konfliktgespräche

Ob im Beruf oder im privaten Alltag: wir befinden uns ständig im Gespräch mit anderen Menschen. Dabei sind wir gelegentlich unzufrieden mit der Art, wie bestimmte Gespräche verlaufen, insbesondere wenn es sich um Gespräche handelt, denen Konfliktsituationen zugrunde liegen oder aus denen sich potentielle Konfliktsituationen entwickeln können. mehr ...

Im Grunde streben wir einen harmonischen (oder zumindest konfliktarmen) Umgang miteinander an. Aber dies ist nicht immer einfach zu verwirklichen. Um Konflikte als Chance zu erkennen und die Energie, die durch Konflikte gebunden wird, wieder in positivem Sinne nutzbar zu machen, ist es wichtig, Gespräche kompetent zu führen.

Im Seminar lernen Sie

  • Gespräche gezielt vorzubereiten und strukturiert zu führen
  • die Ursachen für Konflikte zu erkennen
  • Verhaltensweisen und Methoden für den Umgang mit unterschiedlichen Konflikten zu kennen und
  • Grundregeln im Konfliktgespräch zu beachten.

 

 

Rhetorik

Rhetorik ist zum einen die Wissenschaft, die die Kunst der Rede untersucht und in Formen, Anleitungen und Regeln fasst, zum anderen aber die praktische Fähigkeit, öffentlich eindrucksvoll zu sprechen. Wer es versteht, einen Vortrag informativ, verständlich und interessant zu gestalten, in einer Diskussion den eigenen Standpunkt überzeugend zu vertreten oder mit einer Rede das Denken und Handeln der Zuhörer in seinem Sinne zu beeinflussen, der verfügt über diese Fähigkeit. mehr ...

Meine Rhetorik-Kurse sind vor allem an der Praxis orientiert. In der Gruppe werden Techniken vermittelt und eingeübt, die für das öffentliche Sprechen wichtig sind:
  • Blickkontakt, Mimik, Gestik und Haltung
  • Stimme, Atmung und Artikulation
  • Gliederung und verständliche, überzeugende Argumentation
  • Freies Sprechen und die Bewältigung von Redeangst

Rhetorische Fähigkeiten und Übungen sind weiterhin die Grundlage einer guten Moderation. In den Moderationskursen liegt der Schwerpunkt darauf, Moderationsregeln [siehe hier] zu erlernen, praxisnah zu erproben und zu verbessern.

Eine geübte Rhetorik bildet auch den Grundstock für eine gelungene Präsentation. Im Präsentationstraining liegt der Schwerpunkt auf der Art und Weise, wie der Inhalt dargestellt wird und mit welchen Mitteln und Werkzeugen die Wirkung optimiert werden kann.

Methoden
  • Redemodelle, Mind-map
  • Aktives Zuhören, Feedback
  • Körpersprache, Sprache
  • Persönlichkeitstypen
  • Kreativitätstechniken
  • Zukunftswerkstatt, Open Space, Assessment Center
  • Kontroverse Diskussion, Konfliktmoderation, Mediation
  • Redeangst
  • Ausstrahlung, Farb- und Stilberatung
  • Systemisches Portraitieren
Ablauf und Ziel

Durch vielfältige Abwechslung von Theorie und Praxis und großen Anteilen von Selbstpräsentation werden die Lerninhalte in der Praxis erprobt. Die Analyse durch Systemisches Portraitieren hilft, das Gelernte zu verarbeiten, effektiv in das eigene Präsentations-Repertoire aufzunehmen und zu verankern. Ausdruck, Darstellung und rhetorische Fähigkeiten werden trainiert und in einem authentischen Persönlichkeitskontext optimiert.

 

Mit Diplomatie zum Erfolg I

Ob beruflich oder privat: wer sich über die Köpfe seiner Mitmenschen hinweg durchsetzen will, erzeugt nur Gegenwehr. Diplomatie ist die Kunst, sich auf unterschiedlichen Ebenen souverän zu verständigen. Oft wird die Diplomatie als das ideale und wünschenswerte Mittel der Konfliktbewältigung gesehen. mehr ...

Diplomatisches Verhalten erfordert bei den Agierenden Kompromissbereitschaft und den Willen, die Absichten und Wünsche jedes Beteiligten zu berücksichtigen. Überzeugende Argumente allein reichen dabei jedoch nicht immer aus. Wenn Sie ohne Strategie in eine Verhandlung gehen, haben Sie meist schlechte Karten – vor allem, wenn Sie auf einen Partner mit ausgefeilter Taktik, psychologischem Gespür und rhetorischem Geschick treffen.
Überlegen Sie sich vorher, wie Sie am besten argumentieren und auf welche Einwände Sie wie reagieren. Auch die mentale Vorbereitung gehört zur gezielten Gesprächsführung: Denken Sie sich in Ihr Gegenüber hinein: Wo liegen dessen Interessen? Was sind seine Lieblingsthemen? Worauf reagiert er oder sie am besten?
Im Seminar lernen Sie
  • wie Sie mit diplomatischem Geschick eine Strategie der entwaffnenden Freundlichkeit verfolgen und
  • wie damit die Verhandlung zu einer „Win-Win“-Situation für beide Verhandlungspartner wird.
 

„Verhandlungstechniken und Kommunikationstypus“ II

Das Erkennen und Zuordnen von Kommunikationstypen ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Verhandlungsführung.
Für den besseren Verhandlungserfolg ist es deswegen sinnvoll,

  • den eigenen Kommunikationsstil zu kennen
  • den Kommunikationstypus des Partners zu erkennen und
  • die Fähigkeit zu trainieren, sich auf den Stil des Verhandlungspartners auszurichten. mehr ...
Im Seminar lernen Sie
  • die dreidimensionale Kommunikations-Typologie praktisch anzuwenden
  • nonverbale Signale wahrzunehmen und zu interpretieren
  • authentisch zu kommunizieren und „Ich-Botschaften“ zu senden und
  • Verhandlungen aktiv zu führen und Verhandlungsfehler zu vermeiden.
 

 

 

   
Copyright © 2007-2013 Blickwechsel - Maike Schmidt             webdesign: tobiasbaur.de

 

zum Seitenanfang...